Allessandro Barbon

Ein Anliegen, für das sich Alessandro Barbon im Kantonsrat engagieren würde ist, dass mittlere und untere Einkommen stärker unterstützt werden – durch Entlastungen bei den Krankenkassenprämien und stärker subventionierten Kinderhortplätzen. Als gelernter Elektromonteur und später im Bereich Heizungen Berufstätiger weiss er zudem bestens, wie viel Energie verschleudert wird und durch welche Massnahmen soviel Energie eingespart werden könnte, dass die 2000-Watt-Gesellschaft Realität wird. Insbesondere bei Gebäuden könnte sehr viel Energie eingespart werden; hier würde er sich im Kantonsrat dafür einsetzen, dass bindende Gesetze die Hauseigentümer zur Sanierung und zum Energiesparen zwingen – ganz nach seinem Motto: auf jedes sanierte Dach gehört eine Photovoltaikoder Solaranlage drauf.