Schule

Horgen ist eine wachsende Gemeinde, und erfreulicherweise ziehen auch Familien mit Kindern zu. Dies verlangt, dass die Kapazitäten der öffentlichen Schule und der Betreuungsangebote laufend und weitsichtig geplant werden. Dies ist in den letzten Jahren zu wenig geschehen. Engpässe sind entstanden, die Kinder, Eltern und Lehrende belasten.
Für die SP ist zentral: Jedes Kind hat Anrecht auf eine gute Bildung. Nur so kann Chancengleichheit und gesellschaftliche Integration verwirklicht werden. Die öffentliche Schule muss darum die beste sein. Ebenso braucht es ein flächendeckendes Angebot an schul- und familienergänzender Betreuung für alle Altersstufen. Und dieses muss für alle Familien bezahlbar sein. Wir wehren uns gegen den Spardruck, der die Qualität der öffentlichen Schule zu untergraben droht.

 

Dafür setzt sich die SP ein:

  • Die gute Qualität der öffentlichen Schule muss gesichert und weiterentwickelt werden. Dafür sind eine entsprechende Finanzierung und verlässliche Rahmenbedingungen nötig.
  • Die Infrastrukturplanung für Schule und Betreuungsangebote muss von Gemeinderat und Schulpflege aktiv und systematisch an die Hand genommen werden. Aktuell besteht Dringlichkeit für die Standortklärung und Bauplanung für ein neues Primarschulhaus.
  • Ein Angebot an Tagesschulen in allen Schuleinheiten, das sich nicht wie bisher an Kontingenten, sondern am konkreten Bedarf ausrichtet.
  • Genügend Plätze in Kindertagesstätten mit guter sozialer Durchmischung und zu bezahlbaren Tarifen, bei Bedarf mit Betreuungsgutschriften. Die Gemeinde muss aber dafür sorgen, dass gute Standards in Betreuung, Ausbildung und Anstellungsbedingungen für das Personal eingehalten werden.
  • Ein Angebot auch für Eltern und deren Kinder im Vorschulalter, unterstützt von der Gemeinde: mit vorschulischer Sprachförderung und dem Angebot eines niederschwelligen Begegnungszentrums (ähnlich dem ehemaligen MüZe).
  • Am Ende der Schulzeit sollen alle Schülerinnen und Schüler eine Anschlusslösung finden. Jugendarbeitslosigkeit und Sozialhilfeabhängigkeit müssen verhindert werden.